WHO Empfehlungen

Die WHO hat Ziele formuliert, um Übergewicht bei Kindern unter 5 Jahren bis 2025 zu reduzieren

Übergewicht bei Kindern stellt eine große Herausforderung dar. Mehr erfahren

Softdrink-Steuer

DANK begrüßt die Steuer auf Softdrinks in Großbritannien

Der Beschluss sollte Vorbild für Deutschland sein. Mehr erfahren

Das Gewicht der Welt

Studie zeigt weltweite Zunahme von Übergewicht und Adipositas

Die Menschen werden weltweit immer schwerer. Mehr erfahren

NCD Alliance

"Deklaration von Sharjah" veröffentlicht

Zivilgesellschaftliche Organisationen aus sechs Kontinenten bündeln ihre Kräfte im Einsatz gegen nichtübertragbare Krankheiten. Mehr erfahren

Vereinte Nationen

Beschluss der Nachhaltigen Entwicklungsziele

Unter den insgesamt 17 Zielen wird auch die Prävention und die Behandlung von nicht-übertragbaren Erkrankungen und die Eindämmung relevanter Risikofaktoren genannt. Mehr erfahren

25.08.2016

Neue Studie zu Erfrischungsgetränken: Die Getränkeindustrie fördert weiter Adipositas-Welle und Zivilisationskrankheiten – Umsteuern dringend erforderlich

Die Verbraucherschutzorganisation „foodwatch“ hat Ergebnisse einer Marktstudie veröffentlicht, wonach 60 Prozent von 463 getesteten Erfrischungsgetränken überzuckert sind. Demnach enthalten zuckergesüßte Limonaden, Schorlen & Co im Schnitt mehr als sechs Stück Würfelzucker pro 250 Milliliter. „Diese Ergebnisse sind erschreckend“, erklärt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). „Sie demonstrieren wieder einmal auf deutliche Weise, dass die Mehrheit der Hersteller am Übergewicht verdient und Krankheitsfolgen wie Diabetes, Herzkreislauf- und Krebserkrankungen in Kauf nimmt.“ Die Fachgesellschaft fordert daher die Bundesregierung auf, dem Beispiel anderer Länder zu folgen und eine Steuer oder Herstellerabgabe auf stark zuckerhaltige Getränke einzuführen. Mehr erfahren

NCD Alliance Weekly Digest

Wöchentliche Presseschau der NCD Alliance

Aktuelle Nachrichten und Reportagen rund um die Themen „Globale Entwicklung“, „Weltgesundheit“ und „Gesundheitsrisiken“ in einer kompakten Übersicht der Internationalen Allianz Nichtübertragbarer Krankheiten (NCD Alliance)

Strategiepapier

Vier Maßnahmen für eine wirkungsvolle bevölkerungsweite Prävention

Übergewicht und Bewegungsmangel gehören zu den Hauptursachen für nichtübertragbare Krankheiten wie Bluthochdruck, Schlaganfall, Typ-2-Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf- oder Atemwegserkrankungen. Um die Zunahme dieser Leiden zu stoppen, fordern wir die politisch Verantwortlichen auf, wirksame Maßnahmen zu ergreifen.

PAHO/WHO report

Fastfood und Softdrinks hauptverantwortlich für Adipositas-Epidemie in Lateinamerika

Ein neuer Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO) zeigt: sogenannte hochverarbeitete Lebensmittel sind hauptverantwortlich für die Übergewichts- und Diabetes-Epidemie in Lateinamerika.

Presseschau

zeit.de

Zuckersteuer: Gib dem Süßen Saures

welt.de

Gesundheitswahn: Das letzte Fertigmahl ist angerichtet

heise.de

Unter dem Deckmantel der Wissenschaft

wirtschaftswoche.de

Ernährung: Zucker und Fett prägen uns wie Rauchen

aerzteblatt.de

Viele vorzeitige Todesfälle in Europa durch Alkohol

focus.de

Diskussion um ZuckersteuerExperten fordern Softdrinks 20 Prozent teurer zu verkaufen

aerzteblatt.de

Ungesunde Ernährung kostet Staat fast 17 Milliarden Euro

aerzteblatt.de

Schwer adipöse Menschen oft diskriminiert