17.06.2024

Mehr als 35 Verbände appellieren an Bundeskanzler Scholz: Schutz der Kinder vor ungesunder Lebensmittelwerbung muss jetzt gesetzlich verankert werden!

Ein breites Bündnis aus Organisationen, Verbänden und Initiativen aus Medizin, Gesundheitsförderung, Wissenschaft, Verbraucherschutz sowie Kinder- und Jugendschutz appellieren in einem offenen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz, das Gesetz zur Beschränkung von Werbung für ungesunde Lebensmittel, die sich an Kinder und Jugendliche richtet (KLWG), noch vor der Sommerpause konsequent und wirkungsvoll umzusetzen. Mehr als ein Jahr nach der Vorstellung der Eckpunkte und eines ersten Referentenentwurfs durch Bundesernährungsminister Cem Özdemir herrsche weiterhin politischer Stillstand beim Kinderschutz in der Lebensmittelwerbung. Die Ampel-Koalition hat im Koalitionsvertrag den klaren Auftrag formuliert, den Schutz der Kinder vor Werbung für Lebensmittel mit hohem Zucker-, Fett- und Salzgehalt sicherzustellen. Effektive Regelungen stehen jedoch noch immer aus, so das Bündnis.

Mehr erfahren

24.04.2024

DANK-Kommentar: Zukunftsweisende Empfehlungen des Bürgerrates als Chance für mehr Prävention

Anlässlich des heutigen Treffens des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft mit Teilnehmer*innen des Bürgerrates „Ernährung im Wandel: Zwischen Privatangelegenheit und staatlichen Aufgaben“ äußert sich Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) und Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG):

Mehr erfahren

27.03.2024

DANK-Kommentar: Werbeschranken für Ungesundes können Gesundheitskosten einsparen

Anlässlich der von foodwatch veröffentlichten DIW-Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen geplanter Junkfood-Werbeschranken äußert sich Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) und Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG):

Mehr erfahren

26.02.2024

Ein Jahr nach Ankündigung: Verbände warnen vor Scheitern des Kinderlebensmittel-Werbegesetzes

Gesundheits- und Verbraucherverbände beklagen politischen Stillstand beim Kinderschutz in der Lebensmittelwerbung.

Mehr erfahren

17.01.2024

DANK: Ernährungsstrategie ohne steuerliche Instrumente greift zu kurz

Heute hat das Bundeskabinett die Ernährungsstrategie der Bundesregierung „Gutes Essen für Deutschland“ vorstellt. Sie soll bis 2050 eine gesunde, klimaschonende und sozial verträgliche Ernährung für alle Menschen in Deutschland möglich und einfach machen.

Mehr erfahren

15.01.2024

DANK: Keine Denkverbote bei der Lebensmittelbesteuerung

Zu den gestern vorgestellten Empfehlungen des Bürgerrates „Ernährung“ des Bundestags erklärt DANK-Sprecherin und DDG Geschäftsführerin Barbara Bitzer:

Mehr erfahren

19.12.2023

Kinderschutz in der Lebensmittelwerbung - DANK fordert Werbeschranken ohne Kompromisse

Berlin – Salzige Snacks, Zuckerbomben, fettiges Fastfood und überzuckerte Getränke – für Kinder sind es leider alltägliche Verführungen, die durch Werbung zusätzlich angeheizt werden. Mediennutzende Kinder unter 14 Jahren sehen pro Tag im Schnitt 15 Werbespots für ungesunde Lebensmittel. Besonders in der Vorweihnachtszeit sind Heranwachsende vermehrt Werbung für Süßwaren ausgesetzt, der sie sich nur schwer entziehen können. Das Medizin- und Wissenschaftsbündnis Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) fordert daher wiederholt, die von Bundesernährungsminister Cem Özdemir geplanten Regelungen zum Kinderschutz in der Lebensmittelwerbung endgültig gesetzlich festzulegen. Derzeit wird dieses Vorhaben im Kanzleramt geprüft, doch drohen weitere Kompromisse, den Kinderschutz zu verwässern.

Mehr erfahren

27.02.2023

Özdemirs Werbebeschränkung ist ein Meilenstein für die Kindergesundheit

Berlin, 27. Februar 2023. Zum Entwurf des Bundesernährungsministeriums für eine Beschränkung der Lebensmittelwerbung erklärt Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) und Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG): Mehr erfahren

08.04.2022

Tag der gesunden Ernährung: Steuerbefreiung für Obst und Gemüse!

Das Medizin- und Wissenschaftsbündnis Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) fordert anlässlich des Tags des der gesunden Ernährung eine komplette Streichung der Mehrwertsteuer für frisches Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Mehr erfahren

07.03.2022

Tag der gesunden Ernährung: Steuerbefreiung für Obst und Gemüse!

Das Medizin- und Wissenschaftsbündnis Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) fordert anlässlich des Tags des der gesunden Ernährung eine komplette Streichung der Mehrwertsteuer für frisches Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Mehr erfahren

16.02.2022

Zum Schutz von Kindern: TV-Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel zwischen 6 und 23 Uhr

Die Ampelkoalition plant ein Verbot für an Kinder gerichtete Werbung für Lebensmittel mit hohem Zucker-, Fett- und Salzgehalt. Ein breites Bündnis aus Verbraucherschützer:innen, wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Gesundheitsorganisationen hat nun einen gemeinsamen Vorschlag vorgelegt. Teilverbote greifen zu kurz, so das Bündnis. Mehr erfahren

13.12.2021

Medizin- und Wissenschaftsbündnis DANK: Lauterbach muss Weichen für „tabakfreies Deutschland“ bis 2040 stellen

Das Medizin- und Wissenschaftsbündnis DANK hat den neuen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach auf eine Strategie für ein tabakfreies Deutschland 2040 gedrängt. Mehr erfahren

18.10.2021

Deutschland nutzt Potential einer gesundheitsförderlichen Ernährungspolitik nur unzureichend aus

Vorstellung des Food Environment Policy Index (Food-EPI) 2021 Mehr erfahren

21.06.2021

Studie: Häufiger Konsum von gezuckerten Getränken fördert Übergewicht und Fettleber – Softdrinksteuer in Deutschland längst überfällig

Ein übermäßiger Konsum von gezuckerten Getränken ist ungesund – diese Erkenntnis ist nicht neu. Allerdings zeigt eine aktuelle Studie der Universität Zürich, dass bereits handelsübliche Mengen an Frucht- und Haushaltszucker in Softdrinks die körpereigene Fettproduktion in der Leber verdoppeln können. Über längere Zeit begünstigt dies die Entwicklung einer Diabetes- und Fettleber-Erkrankung. Angesichts der Ergebnisse fordert die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) die Politik dazu auf, ein umfassendes Maßnahmenpaket umzusetzen, um die Folgen einer ungesunden Ernährung endlich konsequent einzudämmen. Mehr erfahren

11.03.2021

Studie: Kinder sehen pro Tag 15 Werbungen für ungesundes Essen

DANK und AOK fordern Verbot von Kindermarketing für Dickmacher Mehr erfahren

17.02.2021

Influencerwerbung für ungesunde Produkte: DANK fordert gesetzliche Regelung

Influencer propagieren Fast Food und Süßigkeiten - und konterkarieren damit alle Bemühungen, Kindern gesunde Ernährung zu vermittteln. Mehr erfahren

27.08.2019

Nutri-Score senkt die Kalorienaufnahme – und die Zahl der Herzinfarkte

Studie berechnet in Frankreich erstmals den Einfluss der Nutri-Score-Ampel auf Krankheiten: Tausende Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs könnten verhindert werden. Mehr erfahren

12.06.2019

Lebensmittelkennzeichnung: Politik muss Wissenschaft folgen und Ampelfarben wählen

Zur heute veröffentlichten systematischen Übersichtsarbeit des Ärzte- und Wissenschaftlernetzwerks Cochrane über Maßnahmen zur Senkung des Softdrink-Konsums kommentiert Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbarer Krankheiten DANK. Mehr erfahren

05.06.2019

PRO-NUTRISCORE

Eine europäische Bürgerinitiative für die Einführung des Nutri-Scores. Mehr erfahren

17.04.2019

Urteil gegen Verwendung des Nutri-Score: Innovative Lebensmittelhersteller werden auch durch Klöckner ausgebremst

Zum heutigen Urteil des Landgerichts Hamburg, nach dem die Verwendung der Lebensmittelkennzeichnung „Nutri-Score“ in Deutschland wettbewerbsrechtlich nicht zulässig ist, kommentiert Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK). Mehr erfahren

06.03.2019

Alkohol: Billig, verfügbar, Krebs erregend

Die Deutschen trinken zu viel Alkohol - dadurch werden über 200 Erkrankungen begünstigt, auch das Krebsrisiko steigt. Wissenschaftler fordern mehr Aufklärung, höhere Steuern und ein Verkaufsverbot an Jugendliche. Mehr erfahren

06.03.2019

Alkohol: Billig, verfügbar, Krebs erregend

Die Deutschen trinken zu viel Alkohol - dadurch werden über 200 Erkrankungen begünstigt, auch das Krebsrisiko steigt. Wissenschaftler fordern mehr Aufklärung, höhere Steuern und ein Verkaufsverbot an Jugendliche. Mehr erfahren

29.01.2019

Tabakwerbung funktioniert in Deutschland besonders gut

Im europäischen Vergleich ist Tabakwerbung auf Plakatwänden in Deutschland wesentlich präsenter als in anderen Ländern. Wissenschaftler fordern Verbot der Tabakaußenwerbung – auch die Mehrheit der Bevölkerung ist dafür. Mehr erfahren

07.11.2018

Pressespiegel: "Research finds link between time online and obesity in children" (The Guardian)

Heavy use of the internet and watching commercial TV increase desire for junk food. Mehr erfahren

19.10.2018

Zapping: Lebensmittelwerbung

Wenn es nach der Werbung geht, ist alles leichter, leckerer, gesünder. So wäre es, wenn die Lebensmittelindustrie ihre Produkte im Fernsehen ehrlich bewerben würde. (Das Erste, extra3, 18.10.2018) Mehr erfahren

08.10.2018

Pressespiegel: "Air pollution kills six million people every year: it's time for us to wake up to this grave threat" (The Telegraph)

It is currently estimated that air pollution will make 2.4 million ill in England between now and 2035. And the health and social care costs of air pollution could reach £18.6 billion by 2035 Mehr erfahren

24.09.2018

Pressespiegel: "Cancer will kill 9.6m people this year, experts predict" (The Guardian)

International Agency for Research on Cancer says a third of new cases are likely to be caused by smoking and obesity. Mehr erfahren

07.09.2018

Pressespiegel: "Quarter of world's population 'not active enough to stay healthy" (The Guardian)

Globally people are becoming less active, which is damaging their physical and mental health, says the World Health Organisation. Mehr erfahren

27.08.2018

Pressespiegel: "The Toll of America’s Obesity" (The New York Times)

Beyond the human suffering, diet-related diseases impose massive economic costs. Mehr erfahren

23.08.2018

Pressespiegel: "Opinion: Why dementia should be treated like all other NCDs" (Devex)

Dementia is one of many conditions within a very large group of noncommunicable diseases that, until recently, has not been given the focus it deserves within this cohort. Mehr erfahren

01.08.2018

Klare Regeln für die Lebensmittelindustrie gefordert

Am 5. Juli 2018 trafen sich Länderdelegierte und Vertreter aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Industrie zum „Social Hearing on NCDs“ der Vereinten Nationen (UN) in New York. DANK war mit dabei. Mehr erfahren

18.07.2018

Pressespiegel: "We need to speak louder and act for diabetes & other NCDs" (NCD Alliance)

Sheila Vasconcellos is a journalist living with type 1 diabetes in Brazil. Here she writes of how both challenges and opportunities - like being a Bakken Invitation Honoree - have inspired her to be a powerful voice of change for NCDs. Mehr erfahren

03.07.2018

Pressespiegel: "NCDs kill more people than bullets or bombs with older people susceptible hidden victims" (NCD Alliance)

No event disrupts a country’s health system more than a humanitarian emergency. In these situations, manageable conditions such as diabetes and cardiovascular disease can become deadly. Natural disasters and geopolitical conflict precipitate the power outages and medical supply shortages that can mean life or death for people with a noncommunicable disease (NCDs).

20.06.2018

Pressespiegel: "Noncommunicable disease control can generate major financial and health gains, says WHO" (Devdiscourse)

World’s poorest countries can gain USD 350 billion by 2030 by scaling up investments in preventing and treating chronic diseases, said a new WHO report. Mehr erfahren

15.11.2017

Steuerfreiheit für Obst und Gemüse kann Übergewichtswelle stoppen - Studie der Universität Hamburg zeigt: Gesunde Ernährung scheitert bisher auch am Preis. Experten fordern Mehrwertsteuersystem „Ampel Plus“

Bisher gilt für die meisten Lebensmittel der ermäßigte Steuersatz von sieben Prozent, auch für ungesunde Produkte mit viel Fett und Zucker. Die Studie des Hamburger Ökonomen Dr. Tobias Effertz untersucht als Alternative Szenarien mit verschiedenen Staffelungen. Mehr erfahren