Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten

Umfassendes Tabakwerbevebot gefordert

Am 29. Januar übergab die Organisation SumOfUs mehr als 50.000 Unterschriften für ein Werbeverbot für Tabakprodukte. Dreizehn Verbände und Organisationen hatten sich in ihrer Forderung für ein umfassendes Tabakwerbeverbot zusammengeschlossen, ein gemeinsames Policy Briefing erstellt und eine Unterschriftenkampagne gestartet.

Quelle: (c) SumOfUs

 

Im Ringen um ein Tabakwerbeverbot haben sich 13 Verbände und Organisationen zusammengetan und ein umfassendes Werbeverbot für Tabakprodukte sowie E-Zigaretten gefordert. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, wurden mehr als 50.000 Unterschriften gesammelt, die die Organisation SumOfUs gemeinsam mit DANK gestern an die Bundesdrogenbeauftragte und CSU-Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler übergeben hat.

Darüber hinaus haben die Organisationen ein gemeinsames Policy Briefing erarbeitet, das DANK mitunterzeichnet hat. Das Briefing finden Sie hier.