Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten

Fastfood und Softdrinks hauptverantwortlich für Adipositas-Epidemie in Lateinamerika

Ein neuer Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO) zeigt: sogenannte hochverarbeitete Lebensmittel sind hauptverantwortlich für die Übergewichts- und Diabetes-Epidemie in Lateinamerika.

Quelle: © Syda Productions, shutterstock.com

Zu den häufigsten hochverarbeiteten Lebensmitteln zählen Fastfood, Softdrinks, Fertiggerichte und Süßwaren, die häufig einen hohen Gehalt an Zucker, gesättigten Fett und Salz aufweisen. In vielen Ländern mit hohen Einkommen wurde beim Konsum dieser ungesunden Dickmacher mittlerweile eine Trendumkehr geschafft, in den meisten Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen steigt der Konsum jedoch weiterhin. Der Einsatz für eine bessere Präventionspolitik ist deshalb von globaler Bedeutung.

Weiterlesen