DANK Pressemitteilung

Entwurf zur Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie

Reduktionsstrategie: Experten fordern 50 % weniger Zucker in Softdrinks – und keine Kinderwerbung für ungesunde Produkte Mehr erfahren

#wenigerzucker

Bessere Ernährung politisch unterstützen

Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten und vier weitere Organisationen gründen die „Aktion Weniger Zucker“. Ziel ist die Verringerung des hohen Zuckerkonsums in Deutschland und die Förderung einer gesunden Ernährung durch gesundheitspolitische Entscheidungen. Mehr erfahren

Vereinte Nationen beraten über Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten – Deutschland hinkt weit hinterher

Gesundheit muss Vorrang vor Industrieinteressen haben

DANK fordert eine ambitionierte Strategie gegen nichtübertragbare Krankheiten in Deutschland. Morgen tagen in New York die Vereinten Nationen zu diesem Thema. Mehr erfahren

Wie viele Krebserkrankungen gehen in Deutschland auf das Konto von Risikofaktoren, die wir selbst beeinflussen können?

Neue Studie zu Krebs-Risikofaktoren in Deutschland

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums haben erstmals Zahlen zum Einfluss vermeidbarer Risikofaktoren auf Krebserkrankungen in Deutschland ermittelt. Mehr erfahren

UN-Anhörung zu Nichtübertragbaren Krankheiten

Klare Regeln für die Lebensmittelindustrie gefordert

Am 5. Juli 2018 trafen sich Länderdelegierte und Vertreter aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Industrie zum „Social Hearing on NCDs“ der Vereinten Nationen (UN) in New York. DANK war mit dabei. Mehr erfahren

09.01.2019

"Unsere Lebensmittel machen krank"

Fr. Bitzer im Tagesgespräch des Südwestrundfunks: "20 Stück Zucker in einem Glas Rotkohl – das zeige, dass es dringend eine Kennzeichnung von ungesunden Lebensmitteln brauche, sagt die Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Bitzer." Mehr erfahren

21.12.2018

Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie

Fr. Bitzer erklärt im ZDF Morgenmagazin die Kritik der DANK an der jüngst veröffentlichten Strategie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Mehr erfahren

DANK Grundsatzpapier

Vier strategische Ziele für eine wirkungsvolle bevölkerungsweite Prävention

Ein Paradigmenwechsel hin zu einer bevölkerungsweiten Verhältnis-Prävention, wie von WHO und UN gefordert, ist dringend geboten. Es geht um vier strategische Ziele: 1. Reduzierung des Tabakkonsums 2. Reduzierung des schädlichen Alkoholkonsums 3. Förderung einer gesunden Ernährung 4. Steigerung von Bewegung und Sport in Kita und Schule

Presseschau

Deutschlandfunk

Zuckerreduktion in Lebensmitteln: „Mit Obst machen Unternehmen weniger Profit als mit Süßwaren“

Dlf24

Verbraucherzentralen wollen einfaches Nährwert-Logo

Der Tagesspiegel

Weniger Fett, Zucker, Salz: "Eine ganze Kindergeneration muss noch damit leben"

Südwestrundfunk

SWR Doku untersucht Zuckerschwemme in der Ernährung

Deutsches Ärzteblatt

Umwelthilfe klagt erneut gegen Nordrhein-Westfalen

Deutschlandfunk

Großbritannien: Mit Zuckersteuer und Werbeverbot gegen Übergewicht

Süddeutsche Zeitung

"Zucker muss teurer werden"

Deutsches Ärzteblatt

Strategie für weniger Zucker und Fett soll Anfang 2019 starten

Dank-Mitglieder im Interview